Ein Beitrag, in dem es nicht um die Wahlen geht

Ups, doch. Sorry, war mit Absicht. Aber es klingt besser, wenn man behauptet es sei nicht so, weil sonst will das hier niemand mehr lesen.

Ich und meine Bachelorarbeit (- Stil! Der Esel nennt sich immer zuerst). Meine Bachelorarbeit und ich, wir kämpfen gerade miteinander. Aber ich werde gewinnen. Das steht ja ohnehin fest. Eigentlich ist es ein unfairer Kampf, wenn man doch die Siegerin schon vorher weiß, oder? Vielleicht ist es auch gar kein Kampf?! Ich mein, ich mag mein Thema, finde es super interessant, ich stehe total auf Forschung und Wissenschaft und ich schreibe liebend gern, auch wenn es wissenschaftlicher Kram ist und alle jetzt so „Wiebke, Du schreibst da aber hoffentlich nicht in so einem abgef*ckten Stil wie hier, oder?“ und ich so „Mensch, Leute. Zielgruppengerechtes Schreiben ist meine Spezialität, ihr Nasen!“ EIGENLOB STINKT, ABER „YOU SHOULD GO AND LOVE YOURSELF!“ Wie auch immer. Apropos, mein Kampf mit der Bachelorarbeit. (BÖSE, WIEBKE! DAS IST WIRKLICH BÖSE!)

SEX.jpg
Gemopst von der lieben Barbara., die das Ganze als Druckvorlage freigegeben hat. „Jetzt macht Wiebke sich nicht mal mehr die Mühe sowas selbst zu erstellen. Unkreatives Pack!“ 

 

 

War ganz schön lustig, wie die Frau W. aus dem Wunderland diese Diskussionsrunde beim ZDF verlassen hat. Stell Dir mal vor: Sagt jemand zu Martin Schulz „Ich finde der Gerhard Schröder und die Andrea Nahles, die sind doch einfach nur so richtige SPD-Politiker!“ und der Martin Schulz geht raus. Ungefähr so war das. Wobei ich mir auch gut vorstellen kann, dass die Frau W. aus dem Wunderland einfach noch mal kurz vor der Wahl so ein bisschen auf sich aufmerksam machen wollte und negative Aufmerksamkeit ist besser als gar keine. Ich mein: Klar, sie hätte auch einfach noch fix ein paar Nacktfotos ins Internet stellen können. Ausversehen natürlich. Von sich selbst, versteht sich von selbst. Damit würde sie zwar eher nicht in den Bundestag, sondern in das Thema meiner Bachelorarbeit einziehen, aber das wäre ja schon mal ein Anfang irgendwie. Ausziehen, Anziehen und Einziehen ist halt manchmal gar nicht so weit voneinander entfernt. Höhö, unterschwellig sexuell konnotierte Witze kann ich. Das darf ich ja nicht zugeben, weil ich eigentlich ja so ein bisschen Anti-Sexismus und so bin, aber manchmal darf man sich selbst auch nicht ganz zu ernst nehmen. Tun andere ja auch nicht. Also mich ernst nehmen. Okay, Spaß. Ich weiß, dieser Beitrag ist ziemlich inhaltsleer. Ungefähr so wie das Wahlprogramm der *** (drei Sterne sind eine gute ALTERNATIVE zur Ausschreibung des Namens dieser Partei) auch. Und wenn sie mal eine Idee haben, dann ist die auch noch scheiße. Die Frage ist ja auch, wo eigentlich die ganzen Frauen in der *** herkommen, die selbst total chauvinistisch sind. Das widerspricht sich doch total. Ich mag das gar nicht schreiben, weil das so paradox ist und klingt als würde ich das Wort chauvinistisch einfach nur falsch benutzen, aber das ist echt so.

Ich würde DIR, ja genau DIR, dringend raten wählen zu gehen! Ich mein, jede Person, die eigentlich nicht die braune Sauce unterstützen möchte, aber trotzdem aus unerklärlichen Gründen nicht wählen geht, sorgt dafür, dass der Stimmenanteil dieser nicht zu unterstützenden Parteien steigt. Nicht weil so viele diese Parteien gewählt haben, sondern weil so viele nicht zur Wahl gegangen sind, um dort andere Parteien zu wählen. Wählt, was ihr wollt, ganz ehrlich, mir ist wurscht ob SPD, CDU, GRÜNE, LINKE, FDP oder sonstiges, aber wählt halt. Außer ihr wollt die undemokratische, braune Sauce unterstützen. Dann solltet ihr natürlich nicht wählen gehen. Weil ich mein: Wählen ist ein demokratisches Privileg und wer keine Demokratie will, der kann doch nicht die Demokratie durch einen demokratischen Wahlakt abwählen. Widerspricht ja auch so ein bisschen den eigenen Prinzipien. (Ich darf darauf aufmerksam machen, dass das schon irgendwie lustig gemeint war, aber auch schon irgendwie ernst. Aber jetzt auch nicht so ernst. Aber ein bisschen Paradox ist es schon, demokratisch die Demokratie abwählen und so.) Naja, aber dass politisch rechtsorientierte Menschen ihre Meinung sagen dürfen, gehört zugegeben auch zur Demokratie. Ist auch okay, aber ich muss mich damit ja nicht zufriedengeben. Das wiederum ist auch Demokratie. Für mich ist Demokratie das geringste Übel, aber Menschen, die sich in dem demokratischen System ungehört fühlen, stehen halt manchmal mehr so auf Monarchie oder so und auf Patriotismus und auf Patriarchat und so. Und alle ***-Leute so „Boar, Wiebke! Du bist doch so gegen Leute verurteilen und so! Da kannst Du doch uns nicht gleich in so eine Schublade stecken!“ und ich so „Sorry, sorry, I cannot hear you!  I know that´s bad because you want to tell me that being German is the most important thing about human beings. Well, and being a man, a German man, a white German man, a white German heterosexual man, a white German heterosexual man in very heterosexual-men-typical-outfits because-there-is-a-natural-link-between-a-penis-and-the-clothes-you-have-to-wear, a German white heterosexual man in very heterosexual-men-typical-outfits because-there-is-a-link-between-a-penis-and-the-clothes-you-have-to-wear who is working the whole day to earn enough money for wife and children. How, ever… my dear mister-singing-club, my dear-not-black-gospel-mister- singing-…. “ Okay, ich lass das jetzt, bevor das hier noch ausartet. Das kann ja niemand ertragen. Aber kreativ ist das schon irgendwie, oder? Hast Du bemerkt, dass ich extra in englischer Sprache geschrieben habe, um nochmal so kurz auf das mit dem Deutsch und so aufmerksam zu machen? Hätte ich natürlich auch auf Latein machen können. Hätte dann aber niemand verstanden. Wie auch immer. Was ich mit diesem Beitrag sagen wollte: Nichts und geht wählen! Das war es eigentlich, glaube ich.

 

Tschöööööööööö, Wiebke

Advertisements
Ein Beitrag, in dem es nicht um die Wahlen geht

2 Gedanken zu “Ein Beitrag, in dem es nicht um die Wahlen geht

  1. Ich (…) hadere seit einer Woche mit mir, ob ich auch mal einen politischen Ausrutscher publizieren sollte. Die geschriebenen Bildergedanken klingen schon mal …, am Ende wird es aber wohl nur ein Blogpost werden, was sich jetzt eher lahm anhört. Ich brauch wohl ein geiles Bild, oder 2 oder 3…

    Gefällt mir

Dir hat der Beitrag gefallen oder Du hast konstruktive Kritik für mich?! Lass mir gerne einen Kommentar da!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s