Gesellschaftslogik

Hallo Freunde des Novemberlichtes (Licht, what?),

ich kämpfe mit dem NaNoWriMo und bin jetzt bei 7056 Wörtern und damit 1279 Wörter im Rückstand. Trotzdem bin ich sehr zufrieden: Ich bin schließlich 7056 Wörter weiter als vor fünf Tagen.
In diesem kleinen Beitrag geht es um „Gesellschaftslogik“ und damit um weit verbreitete Irrtümer oder paradoxe Gedankengänge…

  1. Frauen sollen fast überall rasiert sein (Wimpern und ein gewisses Maß an Augenbrauen ausgeschlossen), aber auf dem Kopf sollen sie möglichst viele und lange Haare haben. Jegliche andere Körperbehaarung an Frauen ist übrigens unästhetisch und unhygienisch. Das gilt natürlich nur für Frauen. Achselhaare bei Männern sind voll ok. Da ist das ja auch nicht so unhygienisch.
  2. Menschen mit Behinderung sind asexuell. Alle. Erklärt sich doch von selbst, oder?
  3. Männer sollen stark sein. Aber wenn einer so stark ist, sich in unserer Gesellschaft zu schminken, dann ist das natürlich voll schwach. Klar, ist ja dann voll unmännlich. Und unmännlich = mentale Schwäche!
  4. Flüchtlinge/Ausländer/Menschen mit Migrationshintergrund, whatever, nehmen uns entweder die Arbeitsplätze weg oder sind faul, weil sie nicht arbeiten. Dass manche von denen nicht arbeiten dürfen, ignorieren wir! Selbst die nehmen uns die Arbeitsplätze, die sie nicht besetzen, weg! Oh, ja! Und das ist auch nicht genauso paradox wie die Aussage an sich! Nein, nein, nein! Ich bediene mich einfach nur meines eigenen Verstandes.
  5. Alle sollen immer Gefühle zu zeigen, aber wehe Du heulst in der Öffentlichkeit! SCHWACH!
  6. Mutter/Vater zum Kind :“Guck da nicht so hin, Mirco! Das ist ganz normal was da passiert, aber guck da nicht so hin!“… „Der Mirco weiß, dass es normal ist, wenn sich zwei Männer küssen. Aber er kann da doch nicht hingucken. Sonst denkt er noch, das wäre normal ist! Also ich will wirklich nicht behaupten, dass das unnormal ist. Ich erkläre ihm auch immer, dass das normal ist, aber was ist, wenn er sich ansteckt?“
  7. Eine Behinderung zu haben oder schwer krank zu sein, macht Dich automatisch zu einem guten Menschen. Klar, oder willst Du behaupten, dass schon mal jemand mit einem Schwerbehindertenausweis eine Straftat begangen oder überhaupt irgendwas Böses gedacht hat? Niemals! Never ever! Du wirst doch auch netter, wenn Du Dir ein Bein brichst, oder nicht?
  8. Wenn ich auf die aggressive Wespe schlage, dann ist das Tierquälerei. Wenn die Wespe mich aus völliger Bösartigkeit sticht, dann ist das Natur. (Nicht, dass ich was gegen Wespen hätte!)

gesellschaftlvorstellungen

Advertisements
Gesellschaftslogik

Dir hat der Beitrag gefallen oder Du hast konstruktive Kritik für mich?! Lass mir gerne einen Kommentar da!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s