Die sexuelle Orientierung der Mathearbeit

Unglaublich, was Forscher des Instituts für Mathematik an der Lehrer-schreibt-man-mit-a-am-Ende-Universität jetzt herausgefunden haben! Mathearbeiten

„Boahr, Alta! Die Mathearbeit war voll schwul!“- „Oh, echt? Erzähl doch mal! Ich dachte immer, Mathearbeiten wären nicht sexuell aktiv. Sachen gibt’s. Aber ich finde das wirklich interessant! Berichte mir doch mal von der Sexualität der Mathearbeit!“ – „Nein, ich meine, die war richtig behindert!“ – „Ach! Behindert! Sag das doch! Welche Art von Beeinträchtigung hat die Mathearbeit denn?“ – „Nein, ich mein die war unfair konzipiert! Weil unser Lehrer, der ist so ein richtiger Spast!“ – „ Achso! Unfair konzipiert! Ich verstehe. Und Euer Lehrer hat die Beeinträchtigung. Haha, ich dachte schon : Mathearbeit und behindert? Seltsam. Also Euer Lehrer hat Spastiken?! Aber deshalb konzipiert er die Prüfungen doch nicht fies, oder?“ – „Nein, er hat keine Behinderung. Ich meinte nur, dass der halt so ein richtiger Homo ist!“ – „Woher weißt du denn, dass der Mathelehrer schwul ist? Und was hat das schon wieder mit der Prüfung zu tun?“ – „Nichts. Voll der Mongo halt!“ – „Wie jetzt? Also doch eine Beeinträchtigung? Ich kapiere echt nicht, was Du von mir möchtest!“ – „ Mensch, ich versuche Dir die ganze Zeit zu sagen, dass ich schlecht in der Mathearbeit abschneiden werde, weil sie unfair konzipiert war. Der Lehrer hat halt einfach Spaß daran, seine Schüler zu quälen und sieht es als Triumph an, wenn wir versagen!“ – „Achso. Warum sagst du das nicht gleich? Hast Du eigentlich was gegen Homosexuelle oder Menschen mit einer Beeinträchtigung?“ – „Nö, wie kommst Du darauf?“ 

Ups, da haben die Forscher sich wohl geirrt. Da denkt nur jemand nicht nach bevor er spricht und verwendet deshalb unbewusst irgendwelche Worte als Schimpfwörter. #sagdochwasdumeinst 

Ich finde, wir sollten auf unsere Worte achten. Sie haben Macht und sie können andere Menschen verletzen. Wir sollten uns klar machen, was wir sagen wollen und was wir wirklich sagen. Klar, „Die Mathearbeit war scheiße!“ stimmt eigentlich auch nicht. Aber, ob wir damit irgendwelche Ausscheidungen beleidigen oder verletzen? Ich glaube nicht. Aber Menschen sind verletzlich und weil Deine Worte Waffen sind, kann das ganz schön weh tun. Wenn Du willst, dann kannst Du solche Wörter aus Deinem Sprachgebrauch verbannen. Denke einmal darüber nach, welche Wörter Du aus Deinem Wortschatz los werden willst und wenn Du irgendwann aus Versehen beginnst, sie auszusprechen, dann wirst Du Dich selbst stoppen können. Schließlich gehören in einen Schatz schöne Dinge! 

Advertisements
Die sexuelle Orientierung der Mathearbeit

4 Gedanken zu “Die sexuelle Orientierung der Mathearbeit

Dir hat der Beitrag gefallen oder Du hast konstruktive Kritik für mich?! Lass mir gerne einen Kommentar da!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s