Die Nachbarn kriegen nie Päckchen

Der Postbote klingelt. „Ein Paket für Sie! Eine Unterschrift bitte!“, sagt er und hält mir ein seltsames Gerät unter die Nase. „Ein Paket? Für mich? Ich hab doch gar nichts bestellt!“, sage ich. „Doch, doch! Das ist für Sie! Sehen Sie! Da steht ihr Name drauf! Vielleicht möchte Ihnen ja jemand etwas schenken und hat es Ihnen geschickt!“, erwidert er, während ich mich gezwungen fühle auf dem komischen Dingsbums zu unterschreiben und das Paket anzunehmen. „Viel Spaß damit!“, sagt er und spaziert wieder zu seinem gelben Auto. Ob der Postbote selbst wohl auch Pakete zugestellt bekommt? 

Ich stelle das Paket in die Küche. In mir entsteht ein Gefühl der Schwere, wenn ich es in der Hand halte. Eigentlich bin ich aufm Sprung und muss nun dringend los. Obwohl ich total gespannt bin, von wem das Päckchen kommt und was darin sein mag, entscheide ich mich, erst mal zu meinen Termin zu gehen und danach erst das Paket aufzumachen. Als ich auf dem Weg zum Termin mit dem Auto durch unsere Straße fahre, sehe ich den Postboten nochmal. Er geht mit einigen Briefen zu unseren Nachbarn. „Die kriegen wohl keine komischen Päckchen.“, denke ich. 

Für die nächsten paar Stunden bin ich so beschäftigt, dass ich das, was da auf dem Küchentisch auf mich wartet, vergesse. Als ich wieder zu Hause ankomme, ziehe ich meine Jacke aus, blicke in die Küche und hole mir eine Schere, um das gut verpackte Paket öffnen zu können. Ich suche nach einem Absender, aber da ist wirklich keiner drauf. Komisch. Ich schüttle das Paket. Nichts passiert. Seltsam. Ist da überhaupt was drin? Wieder entsteht dieses Gefühl in mir. Ich nehme die Schere und schneide das sorgfältig befestigte Klebeband auf. Endlich habe ich das Paket geöffnet. Darin liegt nur ein Zettel, auf dem steht: 

So, das gehört Dir! Das ist dein Päckchen! Das gehört Dir ganz alleine und Du musst es immer bei Dir tragen!“.

ZettelDas Gefühl in mir wird schwerer und schwerer. Mein Päckchen? Warum habe ich es bekommen und nicht die Nachbarn? Wer schickt mir sowas? Was soll ich damit? Eigentlich will ich es nun schon gar nicht mehr haben…! Und ich soll es immer mit mir herumtragen?! Das ist doch komisch. Ich mache mich doch total auffällig, wenn ich mit diesem blöden Paket durch die Gegend laufe. Andere Menschen machen das nicht! Pff…! Mit einem Päckchen umherlaufen!? Und dann sieht das auch noch so dumm aus. „Ich mal es wenigstens schön an!“, sage ich mir und greife in die Schublade, um einen Tuschkasten und Pinsel auszupacken. Als ich damit fertig bin, muss ich erst einmal an die frische Luft. Mein Päckchen und ich – wir gehen spazieren. Wir treffen ganz viele andere Leute, ganz viele andere Menschen mit ihren Päckchen. Manche sind schön angemalt. Manche sehen genau aus, wie das unbearbeitet Päckchen, was mir geschickt wurde. Manche Menschen laufen an mir vorbei und sagen „Guck mal! Das hier ist mein Päckchen! Ich sehe, dass du auch eins hast! Wir können ja mal zusammen einen Kaffee trinken gehen und uns über Päckchen unterhalten!“. Manche Menschen versuchen verzweifelt, ihre Pakete unter dem Pulli zu verstecken. Bei einigen klappt es, bei anderen ist das Paket zu groß. Ich sehe viele verschieden große Pakete. Aber die Größe sagt nichts über das Gewicht aus. Auch kleine Päckchen können schwer sein. Und eines, das Du leicht heben kannst, kann für eine andere Person kaum tragbar sein. Vielleicht können wir die Päckchen anderer Menschen erst wahrnehmen, wenn wir selbst eines dabei haben. Erst dann fangen wir an Ausschau nach Päckchen zu halten. 

Pakete

Ich bin nicht gefragt worden. Ich bin einfach nicht gefragt worden. Ich bin nicht gefragt worden, ob ich dieses Päckchen haben möchte. Du bist auch nicht gefragt worden, oder? Du bist nicht gefragt worden. Du bist einfach nicht gefragt worden. Du bist nicht gefragt worden, ob Du Dein Päckchen haben möchtest. Und trotzdem haben wir diese Päckchen: Du und ich und alle anderen -sogar Deine Nachbarn & auch der Postbote! 

P.S. Überleg Dir gut, ob Du ein Päckchen für Deine Nachbarn annimmst! Überleg Dir gut, ob Du es tragen kannst! 

 

 

Advertisements
Die Nachbarn kriegen nie Päckchen

Ein Gedanke zu “Die Nachbarn kriegen nie Päckchen

Dir hat der Beitrag gefallen oder Du hast konstruktive Kritik für mich?! Lass mir gerne einen Kommentar da!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s